Blog

Lesewoche – 30.04.2021

Am 23. April war der Welttag des Buches. Um diesen Tag angemessen zu begehen, fand in den vorangegangenen Wochen eine besonders intensive Lesezeit statt. In allen Fächern wurde besonders viel gelesen und vorgelesen und auch die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Malesfelsen bereiteten sich auf ein großes Ereignis vor, den alljährlichen Lesewettbewerb, der dieses Jahr klassenintern stattfand.

Die Erstklässler übten einen Text zum Thema „Schule“, den sie in verteilten Rollen vortrugen. Im Anschluss daran gab es als Teilnahmeurkunde ein selbstgebasteltes Lesezeichen.

Die Zweitklässler bereiteten sich so gut auf den Text „Ritter Rüstig und Ritter Rostig“ vor, dass es der Jury sehr schwer fiel. Ausschlaggebend war daher, wie die wörtliche Rede gestaltet wurde. Im Finale musste ein unbekanntes, ungeübtes Lesestück zu „Urmel aus dem Eis“ vortragen werden. Der Preis für die Lesekönigin war das Buch: „Das verborgene Reich der Pinguine“.

In der dritten Klasse verlief der Vorlesewettbewerb zwar anders als geplant, da nicht alle Kinder anwesend waren, er war jedoch ein voller Erfolg. Gespannt nahmen die Kinder teil und lasen aus der Klassenlektüre „Fliegender Stern“ vor.

In zwei Runden lasen die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse nach mehrmaligem Üben verschiedene Texte vor. In der Endrunde bekamen die Finalistinnen unbekannte Texte und hatten nochmals kurz Zeit, sich den Text durchzulesen und zu üben. Es handelte sich um die Fabel „Der Wolf und der Fuchs“ in zwei Teilen. Die Gewinnerin  erhielt einen Buchpreis „Die Glückspilze von Klasse 4- Band 1“, indem es um eine Lehrerin und ihre Schulklasse geht, die im Lotto gewinnt und jedes Kind überlegt sich, was es mit seinem Anteil des Gewinns machen kann.

Wir gratulieren allen Gewinnern und Gewinnerinnen des Lesewettbewerbs!

No Comments Yet


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.