Blog

Klasse 4: Schullandheim Burg Wildenstein – 11.09.2019

Am 30.09.2019 war es endlich soweit: Mit Aufregung, spannender Erwartung, warmer Kleidung und viel Lachgummi im Gepäck, machten sich die Viertklässler gemeinsam mit Frau Ferber und Frau Werner auf den Weg zur Burg Wildenstein um ihre Knappenausbildung zu bestehen. Angekommen auf der Burg wurden wir mit einem herzhaften Abendessen und warmen Zimmern begrüßt, bevor es auch schon zur Burgführung und anschließender Nachtwanderung losging.  Bei der Burgführung lernten wir zuerst vieles über die Geschichte und Entstehung sowie über ihre vielen Geheimgänge und Verliese. Im Wald trainierten wir unser Gehör auf nächtliche Tiergeräusche und erfuhren vom Luchs Lias, der seit einiger Zeit durch das Donautal streift.

Am nächsten Morgen begrüßte uns Gaukler „Klaudius der Klückliche“, bei dem wir unsere Ritterausbildung absolvieren sollten. Wir erfuhren, wie man sich als Ritter im Mittelalter vortrefflich vorstellt. Dann ging es in den Wald, wo wir gemeinsam reißende Flüsse überqueren, Berge erklimmen und Schätze aus gefährlichen Krokodilsseen retten mussten. Mit Mut, Ausdauer und exzellenter Teamarbeit bestanden wir diese Proben mit Bravour und wurden schließlich zu Rittern und Ritterinnen geschlagen.

Am Mittwochmorgen hatten wir noch Gelegenheit trocken zu filzen, was auch sehr viel Spaß machte, bevor wir wieder den Heimweg antraten.

No Comments Yet


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.