Blog

Selbstständigkeit – 19.02.2020

„Hilf mir, es selbst zu tun“ Maria Montessori

In unserer Arbeit spiegelt sich dieses Zitat wieder. Sowohl im Alltag, als auch bei gezielten Angeboten, erreichen Kinder immer weitere Schritte in Bezug auf die Selbständigkeit. Da das Anziehen im Alltag eine große Rolle spielt, üben wir dies immer wieder mit den Kindern. Dafür nehmen wir uns besonders viel Zeit. So durften sich die Kinder während eines Angebotes bis auf die Windel aus- und wieder anziehen. Zunächst überlegten die Kinder, welches Kleidungsstück als erstes ausgezogen werden muss. Schnell wurde klar, dass es am geschicktesten ist, mit den Schuhen zu beginnen. So zogen die Kinder ein Kleidungsstück nach dem anderen aus. Dies erfordert nicht nur motorisches Geschick, sondern auch Geduld. Besonders der Pullover brachte einige Herausforderungen mit sich. Mit etwas Hilfe meisterten die Kinder jedoch auch diese hervorragend. Das Anziehen hat mit der umgekehrten Reihenfolge begonnen. Voller Konzentration und Ausdauer zogen sich die Kinder nach und nach wieder an. Als dies geschafft war, konnte man den Stolz der Kinder deutlich erkennen.

Read more

Adventsfeier – 20.12.2019

14:00 Uhr – die Tore öffnen sich – der Geruch von heißem Punsch und leckeren Plätzchen ist überall.
Spannung liegt in der Luft. Die Kinder der Grundschule Malesfelsen können es kaum erwarten, ihren Eltern die einstudierten Weihnachtsbeiträge vorzuführen.
Klasse eins trägt ein Adventsgedicht vor – Klasse zwei präsentiert die traditionelle Geschichte „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ – Klasse drei liest die Geschichte der drei Freunde, begleitet von selbstgemalten Bildern vor – Klasse vier spielt dem Publikum ein Theaterstück auf Englisch vor: Snow.
Krönender Abschluss des Programms ist die Theateraufführung von insgesamt 28 Schülerinnen und Schülern des lang geprobten Theaterstücks „Frau Holle“ unter der Leitung von Frau Werner.
Mit Punsch, leckerem Kuchen, duftenden Plätzchen und leiser Weihnachtsmusik geht eine unvergessliche Adventsfeier zu Ende.

Read more

Ein Lichtermeer zu Martins Ehr, rabimmel, rabammel, rabumbumbum… – 11.11.2019

Am 11.11.2019 feierten wir gemeinsam das Laternenfest. Zur frühen Abendstunde versammelten sich die Kinder mit ihren Liebsten sowie die Pädagogen auf der Kälberwiese. Musikalisch wurden wir mit Gitarren durch den Abend begleitet. Zum Einstieg sangen die Flugdrachen auf Englisch das Lied „I´m going with my lantern“. Anschließend machten wir uns in der winterlichen Landschaft, mit unseren leuchtenden und selbstgebastelten Laternen, auf den Weg zum großen Feuer. Dort spielten uns die Flugdrachen das St. Martinsspiel vor, zu dem wir alle gemeinsam das „Sankt Martins“-Lied sangen. Nach weiteren Laternenliedern liefen wir wieder zur ersten Feuerstelle zurück. Dort erzählte uns Frau Schlegel eine Geschichte über das Teilen. Dabei wurde uns bewusst, warum wir uns an diesem Abend versammelt hatten. So wie St. Martin damals seinen Mantel geteilt hat, teilte sich an diesem Abend jede Familie eine Martinsgans.

Wir bedanken uns recht herzlich für das zahlreiche Erscheinen und das gemütliche Beisammensein!

Read more

Pitsch Patsch! – 11.09.2019

Unser Naturtag ist diese Woche buchstäblich ins Wasser gefallen! Trotz Regenwetter ließen sich die Drachenkinder nicht davon abbringen, den Vormittag im Wald zu verbringen. Pfützenhüpfen, Naturmaterialien entdecken und den Herbst im Regen genießen, machte den Kindern große Freude.

Der Herbst zeigt sich durch Veränderungen in der Natur. So konnten die Drachenkinder viele offene und geschlossene Kastanien sowie bunte Blätter sammeln. Diese wurden natürlich in die Kita mitgebracht und in den Alltag eingebunden. Eine Massagegeschichte in den einzelnen Drachengruppen mit den gesammelten Kastanien rundete den Naturtag ab. Hier wurde sowohl das Gruppengefühl, wie auch Feingefühl dem Partner gegenüber geschult.

Read more

Bewegungsförderung im Motorikraum – 11.09.2019

„In keinem Lebensabschnitt spielt Bewegung eine so große Rolle, wie in der Kindheit und zu keiner Zeit sind körperlich-sinnliche Erfahrungen so wichtig. (…) Das Kind erschließt sich seine Welt mit allen Sinnen, vor allem durch die Bewegung.“(Orientierungsplan 2011, S.111)

Immer wieder sind wir dabei, unsere Funktionsräume an die Bedürfnisse und Interessen der Kinder anzupassen. Durch die Beobachtung der Kinder ziehen wir Rückschlüsse deren Interessen und Bedürfnisse und passen unsere Räume durch neue Impulse an. Im Motorikraum wollen wir dem Bedürfnis nach Bewegung gerecht werden und die Freude an Bewegung wecken. Durch die Gestaltung des Motorikraums setzen wir sowohl grob- als auch feinmotorisch immer wieder neue Impulse und bieten den Kindern so die Möglichkeit, sich selbst vor neue Herausforderungen zu stellen. Spielerisch können sich die Kinder in unterschiedlichen Bewegungsformen, wie Klettern, Balancieren, Hüpfen, usw. ausprobieren. Dabei werden neben der Erweiterung von motorischen Fähigkeiten, der Spaß an Bewegung geweckt und das Selbstwertgefühl der Kinder gefördert. Das Schönste daran sind die voller Stolz leuchtenden Kinderaugen, wenn sie etwas Neues geschafft haben.

Read more